Schmierblutungen, starke Mens Und dann hatte ich dieses Aha-Erlebnis und das Bild wurde ein Ganzes. Jetzt begriff er den Sinn des Wortspiels: «Man ist, was man isst.» Schiffbruch mit Köstlichkeiten «Ich realisierte, dass ich ohne Fleisch zu viel Yin und zu wenig Yang hatte und nicht in Balance war.» Erst als Keller makrobiotisch zu essen begann, hatte er plötzlich wieder Lust am Essen, es mundete vorzüglich, er fühlte sich gut und gesund. Zuviel Kälte (Yin) im Körper führt nach chinesischer Auffassung zu Stauungen, die sich später als Krankheit äußern. Bei einem Zuviel an Yin kommt es zu Wasseransammlungen, Cellulite, Übergewicht, verschleimte Bronchien, Trägheit. Hier ist deutlich zu wenig Yin vorhanden, das Yang fehlt etwas. Gesund bleibt derjenige, bei dem Yin in Form von Ruhe und Yang in Form von Aktivität einander harmonisch abwechseln. Gerade bei Fieber schießt das Yang in den Kopf und das Leber-Blut wird verbraucht. Genauso wie es zu einem Überschuss an Yin und Yang kommen kann, ist es ebenso möglich, dass ein Mangel an einem der beiden Kräfte entsteht. Durch ein Ungleichgewicht können Krankheiten entstehen. Posted By: Babyboomer on: Mai 30, 2019 In: Babyboomer Liebe, Körper Geist Seele. Die Ernährung nach den Fünf Elementen ist deshalb immer auf einen Ausgleich bedacht. Sowohl zu viel Yin als auch zu viel Yang schaden dem Körper, so die TCM Ernährung. Die typische Darstellung von Yin und Yang kennt vermutlich jeder. Da lasse ich mich doch gern ablenken … Bevor ich weiter ordne, hier ein kleiner Exkurs zu einer meiner liebsten Basics: Dem ausgewogenen Verhältnis von Yin und Yang – in der Umgebung, in den Vorlieben und der belebten Architektur. In einem gesunden Organismus halten sich Yin und Yang die Waage, Schwankungen werden ausgeglichen. Was kann noch Yin und Yang zugeordnet werden ? Hier ist zu wenig Yang und zu viel Yin. Die Ursachen können ganz unterschiedlicher Natur sein. Gemeint ist: nicht zu viel essen und sich nicht zu warm anziehen. Home zu viel yin zu wenig yang. Ein Kreis, halb schwarz, halb weiß, die Hälften ineinander verschlungen, der Kreis scheinbar in Bewegung. Achtung! Hier sind sowohl Yin als auch Yang zu wenig vorhanden. Jedes Yin-Organ hat selbstverstädnlich auch hier einen Yang-Partner. Sowohl zu viel als auch zu wenig Yin oder Yang führen zu Befindlichkeitsstörungen, schwächen die Funktionen und können Krankheiten erzeugen. Fernseher, Tablet und co steigern jedoch unser Yang und trocknet unser Leber-Blut. Zuviel Hitze (Yang) im Körper zieht aggressives Verhalten und Schlafstörungen nach sich. Nur Experten sind in der Lage, individuell festzustellen, welcher Mensch welches Gleichgewicht in sich trägt. Umgekehrt werden Menschen, die immerzu aktiv sind, ohne entsprechende Ruhepausen einzulegen, ebenfalls krank. Hier Auch bei einer Yin- und Yang-Schwäche leiden die Betroffenen unter verschiedenen Befindlichkeitsstörungen. Beim Mangel wiederum neigt man zu Unruhe, wird nervös und eventuell mager. Ist das Yin oder Yang eines Organs durch zu viel oder zu wenig Aktivität geschädigt oder verbraucht, wirkt sich das immer entsprechend auf die Funktionen des anderen Prinzips aus. Ein chinesisches Sprichwort dazu lautet: 七十饱,三十寒,also 70% satt und 30% kalt. Hier liegt dann zu viel Yang, aber zu wenig Yin vor. So weit so gut, dieser Zusammenhang zwischen der Kälte und einem starken Yang war mir immer schon klar. Ernährungsfehler: unregelmäßiges/zu wenig Essen, Essen zur falschen Zeit, denaturierte NM, Rohkost, Kaltes, Zucker, Milchprodukte zu viel Grübeln/im Kreis denken zu viel Lesen/Computerarbeit: erschöpft die Augen & geht aufs YIN zu viel Schwitzen: erschöpft Körpersäfte Blutungen: z.B. Dabei fehlt vor allem das Yang, deshalb sollte man das Yang aufbauen. Jemand hat kalte Hände und Füße, gleichzeitig hat er sehr trockene Haut und Schleimhäute, sowie zu wenig Gewicht. 0 5 10 15 20 gesund Yang Yin 4. Wir neigen dazu unsere Kinder, aber auch uns selbst, vor den Fernseher zu setzen, wenn wir krank sind. Yin und Yang: Lerne, zu empfangen!