Mehr sehen » Hagen Liebing. Oops! Bei einer Routineuntersuchung entdecken die Ärzte Tumore in beiden Brüsten. Im Nachhinein dachte ich, vielleicht war das wie eine Reaktion meines Körpers, der es schon wusste und der gesünder sein wollte, so ’ne Art somatischer Intelligenz. Oder gar keine, noch besser…. Ja, klar, ich spiele dir und niemandem etwas vor. Es kann nichts Schlimmes passieren und deswegen ist es traurig und auch enttäuschend, dass so viele Leute aus Unsicherheit den Kontakt abbrechen. Mit dem Gefühl, dass ich gar nichts davon merke, mich total fit fühle. Hagen Liebing. Es war ein bisschen, wie jetzt das Buch ist, intim und offen und ungeschützt. Anja Caspary, *1964, langjährige Moderatorin von Radioeins (rbb), ist seit 2015 Musikchefin des Programms. Ich kann überall alleine hingehen. Anja Caspary Meine Absicht war, mein Babe noch einmal zu beschreiben und ihn dann auf die Reise zu schicken. Damit ich es bemerke, muss mir jemand schon seeehr lange auf den Oberkörper stieren und das macht keiner. Ich bin da vielleicht etwas Märchenprinz-mäßig unterwegs … In meinem Mann habe ich ja nach all den Jahren immer noch den Typen mit dem Waschbrettbauch gesehen, auch wenn er inzwischen einen klitzekleinen Bierbauch bekommen hatte. Nicht laut. Liebing lebte mit seiner Lebensgefährtin, der Radiojournalistin Anja Caspary, und den beiden gemeinsamen Kindern in Berlin. Der Artikel wurde zu Deinen Favoriten hinzugefügt. Von klein auf. Dort starb er am 25. Anja Caspary Im Familiengefüge war ich ja noch die Patientin. Diese "Unschuld" macht es möglich, dass sie so explizit Sex oder Sterben beschreiben kann. Der Mann, der gar nicht esoterisch veranlagt war. Da musste ich mich auch ganz doll zusammenreißen, dass ich ihnen das ermögliche. Ein Text über Anja Caspary, Kristof Hahn als auch über Hagen Liebing und Neo-Western-Band The Nirvana Devils und über Tennis Borussia Berlin und Westerland und über Berlin, veröffentlicht von Berliner Zeitung. Dezember 2020 03:50 Uhr Frankfurt | 02:50 Uhr London | 21:50 Uhr New York | 11:50 Uhr Tokio, In meinem Herzen steckt ein Speer: Das Jahr, das alles veränderte, Horror-Crash reißt Grosjeans F1-Auto mittendurch, Hagemann: DFB-Bosse hatten keine andere Wahl, Löw bleibt Bundestrainer - "das Ganze wirkt schräg", So investiere ich richtig in Nachhaltigkeit, Schnee breitet sich bis ins Flachland aus, "Die Grenzschließungen gehören zu den Fehlern", "Irre, wie in Leipzig, fühlen sich ausgegrenzt", Münster-OB Lewe erklärt Erfolgsformel im Corona-Kampf, Diese Langzeitschäden haben Corona-Überlebende, Feuerkugel über Japan macht die Nacht zum Tag, So bleiben Piloten cool, wenn's heikel wird, Die Milliarden-Illusion der Corona-Hilfen, "Wenn das Hagen sehen könnte!" Anja Caspary Nein. tipBerlin Du hast im Buch alle Kapitel mit Songtiteln überschrieben. Man muss aber auch was dafür tun. Natürlich hängen die irgendwann! Und ich war im Jodelkurs (lacht). September 2016 in Berlin seinem Krebsleiden erlag. Und natürlich kommt die Trauer immer wieder, in Wellen. Über diese Aussage musste ich echt nachdenken, man ist ja nicht mal ohne so eine krasse Story wie deine permanent glücklich ... Nee, das stimmt. : Anja Caspary über Liebe, Musik und Tod. Ich weiß, dass er nur einmal geweint hat, mit unserer Tochter auf dem Sofa, das hat sie mir später erzählt. Freunde und Freundinnen, die auch schon mal was Schlimmes erlebt haben, die waren da und die blieben auch da, weil sie genug emotionale Intelligenz haben, um sich in einen reinzuversetzen. Warum sollte mich das treffen? Jetzt hat die Radioeins-Musikchefin über dieses Schicksalsjahr ein bewegendes Buch geschrieben, „In meinem Herzen steckt ein Speer“. Ich will aber auch niemandem vorschreiben, wie das zu handhaben ist, wenn man vor dieser Entscheidung steht. Die sind unsicher, wie sie sich verhalten sollen ... Ja. Das habe ich gelesen und dachte: Ach, du Scheiße! Du wirkst sehr entspannt, wie du mit dem Thema umgehst, jedenfalls nach außen. Und in diesen Momenten denke ich ganz oft: "Mensch, wenn das jetzt Hagen sehen könnte.". Ich hatte aber immer Hagen. Ihr Mann war der Musiker (»Die Ärzte«) und Musikredakteur (Tip) Hagen Liebing, der im September 2016 mit nur 55 Jahren an einem Hirntumor starb. Möchtest du und kannst du anderen helfen? Es wurde nicht über ihn geredet, obwohl er immer da war. September 2016 Anja Caspary, langjährige Moderatorin von radioeins (rbb), ist seit August 2015 Musikchefin des Programms. Im Rahmen der HörerchartssendungFritz-Roadshow … So wurde der Krebs früh entdeckt, tasten konnte man ihn nicht. Und ich will, dass sie wissen, dass andere Frauen auch Haare an den Brustwarzen haben, komische Schamlippen, vielleicht keine perfekten Brüste, oder in meinem Falle jetzt gar keine mehr, sondern nur noch hässliche, entstellende Narben. tipBerlin Ende August 2015 wurde bei dir Brustkrebs diagnostiziert, ein halbes Jahr später bei Hagen mehrere Gehirntumore. Ich war am liebsten mit ihm. Ich habe Leute gefragt: Wer ist der Typ da? Jetzt sind wir halt zu dritt. Hagen Liebing wurde 1961 in Berlin geboren. Aber manchmal denkt man das ja. Und das hat man gespürt. Auch nach vier Jahren fühle ich die Trauer. Im September 2020 erschien bei Ullstein ihr Buch In meinem Herzen steckt ein Speer über ihre Brustkrebserkrankung und den Tod ihres Mannes nach einer mehr als 25-jährigen Beziehung. Aber es haben sich einige wenige sehr enge Freundschaften gebildet, immerhin. Von der Seite sieht man es eher. Unsere Beziehung hat immer so funktioniert, dass jeder den anderen so sein lässt, wie er ist. Anja Caspary Ich fühlte mich wie ein Roboter, wie ein Automat. Das kann man ja nicht gleich jedem erzählen. Anja Caspary und Hagen Liebing. Er leitete von 2003 bis 2010 die Öffentlichkeitsarbeit bei Tennis Borussia Berlin. Wir hatten uns zuletzt vergangenes Jahr im Hansa Studio gesehen. Hagen Liebing, Anja Caspary. Anja Caspary Ich kannte den damals auch nicht. Mein Körper war schockiert, dass er keine Brüste mehr hatte. (lacht) Das muss man sich trauen. Da ist was dran, ja. Die denken vielleicht, ich habe wenig Brust. Aber an euch, seine tip-Kollegen, sehr gut! Hagen Liebing lebt mit Anja Caspary und den beiden gemeinsamen Kindern in Berlin. Das erste gemeinsame Konzert war ein Benefizkonzert für Norbert Hähnel („den wahren Heino“) im Berliner Tempodrom. Sie lässt das zu, dass man ihr so nahe kommt, nie scheint es ihr zu viel zu sein, man darf alles fragen und sie antwortet auch auf jede Frage. Es ist blöd, dass die Kultur so wegbricht, dass man nicht auf Konzerte gehen kann, besonders die Veranstaltungskultur liegt mir ja am Herzen. Portrait Anja Caspary, langjährige Moderatorin von radioeins (rbb), ist seit August 2015 Musikchefin des Programms. Im Herbst 2015 wurde bei Anja Caspary Brustkrebs diagnostiziert, im Frühjahr 2016 bei ihrem Mann Hagen Liebing Gehirntumore. tipBerlin Fast forward, zum letzten Augusttag 2015. Ihr Mann war der Musiker (»Die Ärzte«) und Musikredakteur (Tip) Hagen Liebing, der im September 2016 mit nur 55 Jahren an einem Hirntumor starb. Nach einem kurzen Gastspiel bei der Band Die Ärzte wurde Hagen Liebing Musikjournalist - erst beim Tagesspiegel, dann beim Tip. Weggehen hilft auch, es wird besser mit der Zeit. Hast du versucht, ihn von deiner Diät zu überzeugen? Aber Manfred Praekers Welt war das nicht mehr. Deswegen schwebt ein Damoklesschwert über einem. Liebing lebte mit seiner Lebensgefährtin, der Radiojournalistin Anja Caspary, und den beiden gemeinsamen Kindern in Berlin. Ich versuche also, auch die positiven Dinge an allem zu sehen. Brüste machen lassen ohne Grund finde ich ein heikles Thema - nur aus Schönheitsaspekten kann ich es nicht nachvollziehen. Zwei bewegene Nachruf, die nach dem Tod von Hagen Liebing am 25. tipBerlin Ihr seid Ostern 2015 nach Tirol gefahren. tipBerlin Du hattest Tumore in beiden Brüsten. Hagen war tot und wir mussten weiterleben. Es fehlt mir, mich mit ihm auszutauschen. This photograph originates from a press photo … Du kannst eh nichts tun. Du trägst enge T-Shirts - wenn man genau hinguckt, sieht man ja, was los ist. September 2016 Das Kapitel eures Kennenlernens heißt: „The Storm“ von der Band Fat Mattress. Kurz darauf bekam Hagen Liebing, Ex-Bassist bei den Ärzten und Musikjournalist, die Diagnose Hirntumor und starb. Ich musste dann ja Mutter und Vater für die Kinder sein, man macht ja unterschiedliche Dinge mit den Kindern - jeder hat so seine Talente - und plötzlich musste ich Hagen kompensieren.