Expressionismus hört man oft im Zusammenhang mit Kunst – doch tatsächlich prägte der Expressionismus auch die Literatur am Anfang des 20. Subjektive Darstellung des Verfalls, der Sinnlosigkeit und des Untergangs; Motive des Verfalls, der Krankheit, des Tods, des Wahnsinns Professor Unrat (1905) Der Verschollene (1911/1914) Die Verwandlung (1912 / 1915) In der Strafkolonie (1914) Der Prozess (1914 /1915) Merkmale. Der Begriff Expressionismus leitet sich ab aus dem lateinischen Wort expressio, Französisch expression, Ausdruck; Es handelt sich beim Expressionismus also um eine Kunst des Ausdrucks (des Inneren), im Gegensatz zum vorangehenden Stil des Impressionismus, der analog dazu als Kunst der Darstellung des (äußeren) Eindrucks bezeichnet werden kann. Jahrhunderts. Expressionismus (ca. 10 Merkmale und Ideen der Kunst des Expressionismus. Bunte Rebellion in der Jahrhundertwende. -spiegelt das hektischer Gewusel einer Großstadt wieder -festhalten eines flüchtigen Moments -schnelle Bildfolge wie in Modernen Filmen Antithesen schafft Distanz Neologismen 01 Sehr weit ist diese Nacht. Wichtige Werke. Dabei tendieren sie zur Kürze, zu Wucht und Prägnanz des Ausdrucks. Die besondere Plastizität der Bauten beruht auf dem Einfluss der Kunst, insbesondere der Bildhauerei, wie vom Arbeitsrat für Kunst propagiert und betont handwerklichen Bauverfahren.. Backsteinbauten sind besonders typisch für die expressionistische Architektur. Das Thema dieser Kunst sollte gegenstandslos sein, getrieben vom Inneren des Künstlers. expression „Ausdruck“) gehört zu den ersten Kunstströmungen der Klassischen Moderne, die zu Beginn des 20.Jh. Der Symbolismus war in der Bildenden Kunst wie auch in der Literatur vertreten. Expressionismus: Der Expressionismus verwendete kräftige, solide Farbtöne und gestische Pinselstriche, um extreme Emotionen zu vermitteln. Jahrhunderts zur Verfügung standen, sind die Stile ihrer Arbeiten. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges erlebten die Kunstwerke des Expressionismus einen Boom. Es wurden jedoch auch später bedeutende Werke verfasst, die man dem Expressionismus zuordnen kann. Die Dichter lehnen die Psychologie und Kausalität zur Erklärung von Mensch und Welt ab. Wassily Kandinsky wies sogar verschiedenen Gefühlen eine Farbe zu (rot für Freude, gelb für Wut, etc.). Expressionismus Merkmale Bei der Expressionismus-Kunst gibt es immer eine sehr starke emotionale Verbindung zwischen dem Betrachter und dem Kunstwerk. Epik. Im Gegensatz zur Neuen Sachlichkeit nutzte die expressionistische Architektur runde und gezackte Formen. expressionismus kleine reihe kunst taschen verlag. Jahrhunderts fokussierte sich auf bestimmte Aspekte des Seins und der Menschen. Zusammen mit dem Jugendstil, mit dem der Symbolismus zahlreiche Parallelen aufweist, gilt diese Stilrichtung als Bindeglied zwischen dem Impressionismus und dem folgenden Expressionismus. Expressionismus Kunst Merkmale. Die Bewegung begann zu Anfang des 20. 1914) Futurismus (ab 1909 in Italien – teilweise bis 1945) Dadaismus (1912 – ca. Expressionismus Epoche Merkmale und Literatur. Noch vielfältiger als die Produktionsmöglichkeiten, die den Kunstschaffenden seit Beginn des 20. Kandinsky träumt von einer neuen Form der Kunst und gründet 1909 die Neue Künstlervereinigung. Der Expressionismus begann sich in der Architektur nach dem Ersten Weltkrieg, also ab etwa 1918 durchzusetzen – zu einer Zeit, als er in Kunst und Literatur schon wieder nachließ. Kandinsky und der Expressionismus - Wissenswertes. lll Zusammenfassung der Epoche Expressionismus Die Merkmale der Epoche als Liste Die wichtigsten Vertreter, Autoren & Werke im Überblick Literatur der Epoche Expressionismus Definition, Formen, Zeitraum & Begriffserklärung Alles Wichtige zur Epoche Expressionismus einfach erklärt! Der Expressionismus als Kunst des seelischen Ausdrucks: Bilder der Wirklichkeit werden in dieser Epoche oft verzerrt als Abstraktion und mit kräftigen Farben dargestellt. 07.09.2019 - Kunstrichtung der frühen 1940 er Jahre in New York, "The New York School". Wir haben für dich zusammengefasst, was die Merkmale des Expressionismus in der Literatur sind und wie sich die Epoche charakterisieren lässt. Expressionismus Was ist der Expressionismus? Expressionismus in der Malerei und Grafik Charakterisierung. Der Expressionismus ist eine europäische Bewegung, die zum Ende des 19. und Anfang des 20.Jahrhunderts auftrat. stilrichtung kunstgeschichte der expressionismus kunstkurs online blog. 1914) Kubismus (ca. In Mittel- und Nordeuropa entstand nach dem Expressionismus in der bildenden Kunst ein expressionistischer Architekturstil (ca. Vorbemerkungen. Expressionismus, Neoklassizismus, Rationalismus, International Style, organische Architektur. Weitere Ideen zu abstrakter expressionismus, kunstrichtung, abstrakt. Expressionismus in der Literatur: Die wichtigsten Merkmale (1905–1925) Expressionismus ist eine Strömung in der Kunst, aber auch auf die Literatur hatte die Epoche großen Einfluss. von 1905 bis 1925. ... Jahrhundert, die sowohl die Literatur als auch die malerische Kunst einschließt. Expressionismus. Die Kunstrichtung des frühen 20. – ca. expressionismus literatur. Der Expressionismus ist eine Stilrichtung der Literatur, bildenden Kunst und Musik. Die gesamte Epoche des Expressionismus wird zwischen 1910 und 1925 eingeordnet. Merkmale impressionistischer Kunst Zeitraum: eng gefasst 1880–1910, weit gefasst 1860–1920 Motive: Natur oder Großstadt, alltägliche Szenen, subjektive und zufällig wirkende Impressionen (immer Momentaufnahmen) Und Wolkenschein Enjambement Personifikation Verniedlichung Analyse "Die Sie geht ca. Der Expressionismus als Stilrichtung in der Kunst. Der Expressionismus (franz., engl. Der Ausdruck Expressionismus “wurde wahrscheinlich zuerst 1918 auf Musik angewandt, besonders auf Schönberg”, weil er wie der Maler Wassily Kandinsky (1866-1944) “traditionelle Formen der Schönheit” mied, um starke Gefühle in seiner Musik zu vermitteln (Sadie 1991, 244) . Es ging darum, das Seelenleben darzustellen - Träume und Irreales gehörten ebenfalls dazu. in Anlehnung an die Errungenschaften des Post-Impressionismus radikal mit tradierten Werten und Auffassungen brach und der Kunst neue Inhalte und Intentionen eröffnete. Der Expressionismus ist eine Stilrichtung der bildenden Kunst, die als künstlerische Bewegung im frühen 20.Jahrhundert innerhalb des deutschsprachigen Raumes erstmals in der Malerei und der Grafik durch jene explizite Namensgebung hervortrat.