Die sogenannte Chronic Wasting Disease (CWD), oft «Zombie-Krankheit» genannt, hat nach Angaben der Gesundheitsbehörde CDC mittlerweile in 24 US-Staaten sowie in zwei kanadischen Provinzen Hirsche oder Elche befallen. Die "Chronic Wasting Disease" (CWD), zu Deutsch etwa "Chronische Auszehrungskrankheit", endet bei den betroffenen Tieren tödlich, eine Behandlung oder gar Impfstoffe gibt es noch nicht. (Quelle: Jan Huebner/imago) Bisher sind vor allem Wildtiere von der “Zombie-Krankheit” betroffen. Bilder von abgemagerten, sabbernden Elchen: Die sogenannte "Zombie-Krankheit" CWD (Chronic Wasting Desease) sei US-Behörden sogar für den Menschen gefährlich. Zombie-Krankheit Gefahr für Mensch? Elch: Bisher sind vor allem Wildtiere wie Hirsche, Rentiere und Elche von CWD, der sogenannten “Zombie-Krankheit”, betroffen. Sie ähnelt der Bovinen spongiformen Enzephalopathie (BSE) des Rindes und der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit beim Menschen. Die US-Behörden sorgen sich vor einer ansteckenden Hirnkrankheit bei Elchen und anderem Wild. Experten warnen: Die Krankheit könnte wohl auch auf Menschen überspringen. Es gilt laut Studien als unwahrscheinlich, dass sich die Krankheit CWD von Elchen oder Rentieren auf den Menschen übertragen kann. Bisher ist noch kein Mensch an der Zombie-Krankheit angesteckt. CWD oder die Zombiekrankheit ist eine progressive Krankheit, welche Gehirn, Rückenmark und andere Gewebe befällt und in jedem Fall zum Tod führt. Grund zur Sorge geben den Forschern aber vor allem neueste Studien, nach denen die Krankheit … Laut Studien gilt es als unwahrscheinlich, dass sich die Krankheit CWD von Elchen oder Rentieren auf den Menschen übertragen kann. Prionen sind fehlgebildete Proteine (Eiweiße), die im Gehirn Schäden verursachen. Scrapie (Traberkrankheit) zählt zu den sogenannten Prionenkrankheiten, zu denen auch die beim Menschen auftretende Creutzfeldt-Jakob-Krankheit, die BSE-Erkrankung bei Rindern, die CWD bei hirschartigen Tieren, die TME bei Nerzen und die FSE bei Katzen gehören. Die Krankheit gehört zu den sogenannten Prionenerkrankungen, die durch schädliche Proteine ausgelöst werden. Trotzdem schlägt ein Experte für Infektionskrankheiten nun Alarm. Stimmt das? - Schweizer Bauer. Und die Prionenkrankheit beim Menschen bleibe die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit, CWD sei nicht übertragbar. Ein US-Forscher warnt nun aber: Eine Ansteckung von Menschen sei wahrscheinlich. Es gilt laut Studien als unwahrscheinlich, dass sich die Krankheit CWD von Elchen oder Rentieren auf den Menschen übertragen kann. In einigen westlichen US-Bundesstaaten, Kanada und jetzt Südkorea und Norwegen gibt es Bedenken, dass die chronisch auszehrende Krankheit (Chronic Wasting Disease, CWD), die Prionenerkrankung der Elche und Hirsche, übertragbar sein könnte auf Jäger, Metzger oder … Trotzdem schlägt ein Experte für Infektionskrankheiten nun Alarm - und nimmt bei einem Vergleich drei böse Buchstaben in den Mund: BSE. Die Chronic Wasting Disease (CWD; englisch chronic wasting disease, deutsch wörtlich Chronische Auszehrungskrankheit) ist eine ansteckende Erkrankung des zentralen Nervensystems bei Hirschen, die zu den spongiformen Enzephalopathien gerechnet wird. Erste Fälle in Europa CWD überträgt sich über den Kontakt mit Körperflüssigkeiten und wurde bereits in Fleisch gefunden, das eigentlich zum Verzehr gedacht war. In den USA breitet sich eine gefährliche Krankheit unter Hirschen, Rehen und Elchen aus.